Welche Kollagen-Typen hat es im Supplement? Warum diese Klassifizierung bei Nahrungsergänzung irrelevant ist

Kollagen

Aha! Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil des Körpers. Das Strukturprotein ist für Elastizität und Festigkeit von Haut, Knochen, Sehnen und Knorpelgewebe verantwortlich. Die Labor-Medizin kennt 3 Kollagen-Typen I/II/III – in der seriösen Nahrungsergänzungsbranche ist diese Klassifizierung irrelevant. Wir erklären warum.

Kollagen spielt eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit und Schönheit. Es ist das Protein, das in unserem Körper am häufigsten vorkommt und es ist eine wichtige Komponente unseres Bindegewebes, der Haut, der Knochen, der Sehnen und unserer Bänder. 

Die körpereigene Produktion von Kollagen erfolgt durch spezialisierte Zellen, den sogenannten Fibroblasten. Die Fibroblasten synthetisieren und sezernieren die verschiedenen Komponenten von Kollagen, die dann zu Fasern zusammengefügt werden. Diese Fasern bilden ein Gerüst, das unserer Haut, den Knochen, Sehnen und unseren Bändern, Festigkeit und Struktur verleiht.

Mit zunehmendem Alter nimmt unsere körpereigene Produktion von Kollagen allerdings im Körper ab. Der komplexe Prozess wird zudem durch verschiedene Faktoren reguliert, wozu unsere genetische Veranlagung, Hormone, Umweltfaktoren und Ernährung zählen.

Um körpereigenen Verlust etwas auszugleichen und die körpereigene Produktion zu unterstützen, können wir es dem Körper als Nahrungsergänzungsmittel zuführen. Unser Collagen Extra Forte wird aus hydrolysiertem Kollagenpeptid gewonnen und ist besonders reich an Aminosäuren, die für den Aufbau von Knochen, Knorpel und Bindegewebe wichtig sind. Aber welche Kollagen-Typen beinhaltet es?

Eine irrelevante Klassifizierung für Nahrungsergänzung

Die Unterscheidung von Kollagen-Typen I/II/III wird in der seriösen Nahrungsergänzungsbranche nicht verwendet. Der Grund liegt darin, dass es keine biochemischen Belege dazu gibt, dass diese Klassifizierung bei der oralen Einnahme von Bedeutung ist, da unser Magen durch die Magensäure die Moleküle in Aminosäuren aufspaltet.

Sinn und Zweck der oralen Einnahme von Kollagenprodukten ist, dass nach der Verstoffwechslung die idealen und im Verhältnis optimalen Aminosäuren dem Körper zur Verfügung stehen, um daraus körpereigenes Kollagen herzustellen und somit die Bindegewebesituation allgemein verbessert.

Kollagen als Nahrungsergänzungsmittel

Was passiert in unserem Körper bei der oralen Einnahme von Kollagen?

Kollagenpeptide werden, wenn sie über Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel konsumiert werden, im Verdauungstrakt verdaut. Dieser Prozess umfasst das Zerlegen der grösseren Kollagenprotein-Ketten in kleinere Peptide und schliesslich in einzelne Aminosäuren.

Die Verdauungsenzyme im Magen, wie beispielsweise Pepsin, helfen dabei, das Kollagenprotein in kleinere Peptidketten zu spalten. Eine weitere Zersetzung erfolgt im Dünndarm, wo proteolytische Enzyme wie Trypsin, Chymotrypsin und Peptidasen diese Peptide in einzelne Aminosäuren aufspalten. 

Diese Aminosäuren, einschliesslich Glycin, Prolin, Hydroxyprolin und andere, die reichlich in Kollagen vorhanden sind, werden dann durch die Darmwand in den Blutkreislauf aufgenommen. Einmal im Blutkreislauf, werden diese einzelnen Aminosäuren zu verschiedenen Zellen im Körper transportiert, wo sie für unterschiedliche Zwecke verwendet werden.

So werden Kollagenpeptide während der Verdauung in ihre Bestandteile Aminosäuren zerlegt und als Aminosäuren absorbiert und transportiert, um von Zellen für verschiedene physiologische Funktionen, einschliesslich Kollagensynthese, Gewebereparatur und andere Stoffwechselprozesse, genutzt zu werden.

Was sind die 3 Kollagen-Typen und wo finden sie Anwendung?

Die Unterscheidung der 3 Kollagen-Typen I/II/III wird sinnvollerweise ausschliesslich im Labor, so bei der Reproduktion von Haut- und Knorpelgewebe für verletzte Strukturen, gemacht. Diese Reproduktionen werden dann über chirurgische Eingriffe implantiert, oder für Hauttransplantationen verwendet werden.

Typ-I-Kollagen: Dies ist die häufigste Art von Kollagen im Körper und findet sich in Knochen, Haut, Sehnen, Bändern und anderen Bindegeweben. Es bietet strukturelle Unterstützung und hilft, die Stärke und Integrität dieser Gewebe zu erhalten.
Typ-II-Kollagen: Typ-II-Kollagen findet sich hauptsächlich in Knorpel, der die Enden von Knochen in Gelenken bedeckt. Es bietet Polsterung und strukturelle Unterstützung in den Gelenken und trägt zu ihrer Flexibilität und Stossdämpfung bei.
Typ-III-Kollagen: Diese Art von Kollagen findet sich oft zusammen mit Typ-I-Kollagen, insbesondere in Haut, Blutgefässen und inneren Organen. Es bietet Elastizität und Unterstützung für diese Gewebe.

Und wenn man das Supplement dennoch nach Typen klassifizieren würde...

Wenn Kollagen aus Rinderhaut gewonnen wird wie es bei unserem Collagen Extra Forte der Fall ist, enthält es hauptsächlich Typ-I-Kollagen, da dies die dominierende Form in der Haut ist. Allerdings kann das Endprodukt auch kleine Mengen von Typ-III-Kollagen enthalten, da Typ-III-Kollagen oft zusammen mit Typ-I-Kollagen in der Haut vorkommt.

Typ-II-Kollagen, das hauptsächlich in Knorpel zu finden ist, würde normalerweise nicht in Kollagen aus Rinderhaut enthalten sein, es sei denn, das Produkt wird speziell aus Knorpelgewebe hergestellt. Insgesamt hängt die Zusammensetzung des Kollagens im Endprodukt davon ab, aus welchem Gewebe es gewonnen wird und wie es verarbeitet wird.

Fazit

Wie oben erklärt, ist diese Unterscheidung aber bei Nahrungsergänzungsmitteln irrelevant. Viel wichtiger ist der korrekte und seriöse Herstellungsprozess, die Herkunft des Kollagens und die Reinheit des Produktes.

Unser Collagen Extra Forte ist ein hochreines Kollagen-Produkt ohne Zusätze. Es stammt aus kontrollierter europäischer Landwirtschaft, entspricht den höchsten Qualitätsstandards und wird zur Sicherheit auf die Abwesenheit von Pro-Hormonen getestet (Anti-Doping).

Exzellentes Collagen für starke Sehnen, Bänder, Knorpel und Bindegewebe.

Laissez un commentaire

Veuillez noter que les commentaires doivent être approvés avant d'être affichés

Ce site est protégé par reCAPTCHA, et la Politique de confidentialité et les Conditions d'utilisation de Google s'appliquent.